Amazon

Aus für Amazon-Visa: Die beliebtesten Kreditkarten-Alternativen

31.07.2023
3 Minuten Lesezeit
jasmin.png
Jasmin Ludwig
Finanzexpertin bei zaleo.
Der Online-Gigant Amazon stellt seine Kreditkarte in Deutschland ein. Fast eine Million Kundinnen und Kunden müssen sich nach einer neuen Kreditkarte umschauen. Unser Kreditkarten-Vergleich hilft Dir bei der Suche nach der passenden Alternative.
Das Wichtigste in Kürze:
  • Ende September wird die Kreditkarte Amazon-Visa eingestellt.
  • Die Alternative der Landesbank Berlin (LBB) kostet 19,99 Euro im Jahr und kann durch Teilzahlung und hohen Sollzins zur Kostenfalle werden.
  • Unser Kreditkarten-Vergleich hilft Dir bei der Suche nach einer passenden Alternative:

Amazon-Visa wird Ende September eingestellt

Die aktuelle Amazon-Visa-Karte der Landesbank Berlin (LBB) wird eingestellt. Am 30. September soll Schluss sein. Fast eine Millionen Kundinnen und Kunden sind betroffen. Diese werden seit einigen Wochen von Amazon und der LBB über das Auslaufen der Kreditkarte informiert.
Theoretisch lässt sich die alte Amazon-Karte noch bis zum 26. März 2024 nutzen. Allerdings nur, wenn man schon jetzt einem Vertrag für die Nachfolger-Karte mit der LBB zustimmt. Aber Vorsicht: Die neuen Konditionen der Visa Extra Karte sind deutlich schlechter. So müssen etwa auch Amazon-Prime-Kunden künftig 19,99 Euro Jahresgebühr zahlen. Da gibt es deutlich günstigere Alternativen.
Mastercard GOLD
4,5
Jahresgebühr jährlich
0,00 €
Prepaid Credit Card
4,3
Jahresgebühr jährlich
0,00 €
Extra Karte
4,1
Jahresgebühr jährlich
0,00 €

Teurer Sollzins bei Teilzahlung

Wie die alte Amazon-Kreditkarte soll auch die neue Kreditkarte der LBB eine Revolving-Karte sein. Du musst Deine Schulden also nicht jeden Monat komplett tilgen. Stattdessen bucht die Bank immer nur einen Teil Deiner Schulden vom Konto ab. Doch die Sache hat einen Haken: Auf den offenen Betrag fallen Sollzinsen an. Diese liegen derzeit bei 18,41 Prozent effektivem Jahreszins. Bei der alten Amazon-Kreditkarte konnte die Teilzahlung abgeschaltet und monatlich der komplette Betrag ausgeglichen werden. Jetzt ist dies nur noch möglich, indem vorab ein ausreichendes Guthaben auf die Karte überwiesen wird.

Achtung : Punkte verfallen!

Mit der Visa-Karte von Amazon konnten bislang Amazon-Punkte gesammelt werden. Wenn Du noch Punkte auf Deiner Karte hast, solltest Du diese bis zum 29. September aufbrauchen. Sonst verfallen die Punkte.
Tipp der Redaktion: Kreditkarten vergleichen
Amazon gibt auf der eigenen Website an, dass an einem „neuen Produkt“ als Ersatz für die Amazon-Kreditkarte gearbeitet werde. Wann diese Karte auf den Markt kommt und wie die Konditionen sein werden, lässt der Online-Gigant jedoch offen. Kundinnen und Kunden sollten sich daher rechtzeitig nach einer guten und günstigen Alternative umsehen. Unser Kreditkarten-Vergleich hilft Dir bei der Suche:
Möchtest Du über News aus der Finanzwelt auf dem Laufenden gehalten werden?
Dann folge uns auf Google News! Klicke einfach auf den Button und bleibe informiert!
Weitere News: