pexels-pavel-danilyuk-8638310.webp

Top-Zinsen fürs Tagesgeld: Barclays zahlt 2,3 Prozent

2 Minuten Lesezeit
author_tim_kl.png
Tim Kempen
Finanzexperte bei zaleo.
Kaum hat die Europäische Zentralbank eine Leitzinserhöhung angekündigt, kommt auch in die Zinspolitik der Banken wieder Bewegung. Barclays erhöht den Zinssatz fürs Tagesgeld auf 2,3 Prozent.
Das Wichtigste In Kürze:
  • Barclays zahlt 2,3 Prozent auf neu eröffnete Tagesgeldkonten.
  • Dieser Zinssatz ist für vier Monate ab Antragsstellung garantiert und gilt für Einlagen bis 250.000 Euro.
  • Jetzt das kostenlose Tagesgeldkonto von Barclays eröffnen und Top-Zins für vier Monate sichern:

Zinsgarantie für 4 Monate

Mitte März tagt die Europäische Zentralbank (EZB) wieder. Präsidentin Christine Lagarde hat bereits eine Zinserhöhung um einen halben Prozentpunkt signalisiert. Barclays prescht nun als erste Bank nach vorne und erhöht ihr Angebot fürs Tagesgeld: 2,3 Prozent zahlt das Finanzunternehmen auf neu eröffnete Tagesgeldkonten bis zu einer Summe von 250.000 Euro. Die Zinsgarantie gilt für vier Monate.
Easy Savings Tagesgeld
4,6
Neukundenzins jährlich
4,50 %
Tagesgeld
4,3
Neukundenzins jährlich
4,00 %
Prime+ Broker Tagesgeld
4,2
Neukundenzins jährlich
4,00 %

Sicher und kostenlos

Barclays Tagesgeldkonto ist die ideale Anlageform für Dein finanzielles Polster: täglich verfügbar, geschützt durch die gesetzliche Einlagensicherung und dank gestiegener Zinsen auch noch profitabel. Für das Tagesgeldkonto bei Barclays fallen keine Gebühren an.
Tipp der Redaktion: Tagesgeld-Hopping
Zinsen mitnehmen und weiter vergleichen: Im Augenblick liegen die Aktions-Zinsen der Banken bei Eröffnung eines neuen Tagesgeldkontos häufig deutlich über dem normalen Zinssatz, den Bestandskundinnen und Bestandskunden erhalten. Die Eröffnung eines Tagesgeldkontos dauert nur wenige Minuten. Wir raten: Nimm die profitablen Aktions-Zinsen mit, vergleiche weiterhin die Angebote und ziehe am Ende des Aktionszeitraums mit den Einlagen weiter aufs nächste Tagesgeldkonto.