3D Grafik eines Hauses

Bund startet Förderprogramm für Familien: Kredite der KfW zu niedrigen Zinssätzen

09.06.2023
3 Minuten Lesezeit
jasmin.png
Jasmin Ludwig
Finanzexpertin bei zaleo.
Seit Juni können Familien mit niedrigen und mittleren Einkommen Kredite der KfW zu niedrigen Zinssätzen bekommen. Damit startet der Bund ein Förderprogramm für den Neubau klimafreundlicher Häuser.
Das Wichtigste in Kürze:
  • Das Förderprogramm "Wohneigentum für Familien" (WEF) gilt als Nachfolger des Baukindergelds und soll bei der Eigentumsbildung unterstützen.
  • Die neue Förderung können Familien mit mindestens einem minderjährigen Kind bekommen.
  • Wer mit seinem Bauvorhaben das Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude erfüllt, kann mit ein oder zwei Kindern 190.000 Euro bekommen, mit fünf Kindern bis zu 240.000 Euro.
Für den Bau oder den Kauf eines klimaneutralen Hauses können Familien seit Juni zinsgünstige Kredite von der staatlichen Förderbank KfW erhalten. Für einen Kredit mit bis zu 35 Jahren Laufzeit gilt zum Start ein Zinssatz von 1,25%.  Eine Familie mit zwei Kindern könne so beim Bau bis zu 40.000 Euro sparen.

Einkommensgrenze kann sich erhöhen

Familien mit einem minderjährigen Kind, deren die Förderung zuteilwird, dürfen maximal ein zu versteuerndes Haushaltseinkommen von 60.000 Euro haben. Mit jedem weiteren Kind erhöht sich die Grenze um 10.000 Euro. 
Die Union hält diese Grenze für zu niedrig und kritisiert, dass es sich lediglich um eine Darlehensförderung handelt. Sie behaupten, junge Familien seien nicht im Stande sich einen Kauf oder ein Bauvorhaben leisten zu können, auch nicht mit mittlerem Einkommen. 
Zumal es sich laut ihren Aussagen nicht um eine Förderung, sondern um zinsvergünstigte Darlehenhandelt. Diese sind nicht eigenkapitalersetzend und würde Familien an dieser Stelle nicht helfen. 

Weitere Voraussetzungen für günstigen Kredit

Eine weitere Voraussetzung für die vergünstigten Kredite ist, dass die Familie das Haus selbst bewohnen will und nicht schon anderes Wohneigentum hat. Der Bau von Ferienhäusern und Zweitwohnsitzen wird nicht gefördert. 
Auch ist die Förderung abhängig von der Kinderzahl. Familien mit bis zu zwei Kindern können in der niedrigsten Förderstufe maximal 140.000 Euro zinsgünstig aufnehmen. Bis maximal fünf Kindern steigt die Summe auf bis zu 190.000 Euro.
Kredite werden zudem nur an Neubauten mit geringem CO2-Fußabdruck ausgegeben. Energieeffizienz spielt eine wichtige Rolle: Häuser müssen den Mindeststandard EH40 erfüllen. Sie dürfen also nur 40 Prozent der Energie verbrauchen, die ein Standardhaus benötigt.

Unsere Top 3-Baufinanzierungen

Baufinanzierung
4,9
Effektivzins jährlich
ab 3,34 %
Baufinanzierung
4,5
Effektivzins jährlich
ab 3,74 %
Baufinanzierung
4,2
Effektivzins jährlich
ab 3,45 %

Bau von Einfamilienhäusern wird stark eingeschränkt

Das freistehende Einfamilienhaus steht allerdings schon länger in der Kritik, da es viel Platz braucht, gleichzeitig aber nur vergleichsweise wenigen Menschen Wohnraum bietet. Städte wie Münster wollen den Bau solcher Gebäude aus Klimaschutzgründen und der nur gering verfügbaren Flächen einschränken. In Teilen Deutschlands gibt es sogar schon Regelungen dazu. 
Wer einen günstigen Kredit beantragen will, muss mit einem Energieeffizienz-Experten zusammenarbeiten, um alle Vorschriften erfüllen zu können.
Tipp der Redaktion
Möchtest Du auch einen günstigen Kredit beantragen? Dann sieh Dich in unserem Baufinanzierungs-Vergleich nach einer passenden Bank für Dich um! Hast Du sie gefunden, kann Dein Kredit über die Bank bei der KfW beantragt werden.
Weitere News: