Laptop mit Logo der Commerzbank

Commerzbank führt variablen Zinssatz ein: Topzinskonto Plus ohne Zinsgarantie

22.04.2024
3 Minuten Lesezeit
jasmin.png
Jasmin Ludwig
Finanzexpertin bei zaleo.
Die Commerzbank hat ihr Tagesgeld-Produkt „Topzinskonto Plus“ umgestellt. Mit einem attraktiven Zinssatz von 3,00 Prozent p.a. bis zu 1 Mio. Euro Anlagevolumen lockt das Angebot, jedoch ohne Zinsgarantie. Nach 12 Monaten fällt der Zins automatisch auf den Basiszinssatz zurück. Mehr dazu im Artikel.
Das Wichtigste in Kürze:
  • Commerzbank aktualisiert ihr Tagesgeld-Angebot mit variablen Zinssätzen.
  • Topzinskonto Plus lockt mit 3,00 Prozent p.a. bis zu 1 Mio. Euro Anlagevolumen, jedoch ohne Zinsgarantie.
  • Erfahre mehr über das neue Topzinskonto Plus der Commerzbank:

Commerzbank schafft Zinsgarantie ab

Die Commerzbank hat ihr Tagesgeld-Produkt „Topzinskonto Plus“ auf einen variablen Zinssatz umgestellt. Das Angebot, das bis zu einem Anlagevolumen von 1 Million Euro gültig ist, bietet einen Zinssatz von 3,00 Prozent p.a. für neues Geld. Die Produktlaufzeit beträgt 12 Monate ab Kontoeröffnung. Es fallen keine Kontoführungsgebühren an. Abschluss und Zinszahlung erfolgen jeweils zum Kalenderquartal und zum Ende der Produktlaufzeit.

Nach 12 Monaten gilt automatisch der Basiszinssatz

Nach Ablauf der 12 Monate gilt der variable Basiszinssatz des Tagesgeld-Kontos, der derzeit bei 0,75 Prozent liegt. Wichtig für Kundinnen und Kunden der Commerzbank: Das Angebot gilt nur für Gelder, die in den letzten sechs Monaten nicht auf einem Konto der Commerzbank AG, einschließlich comdirect und onvista, angelegt waren.

Tagesgeld-Angebote mit bis zu 4 Prozent Zinsen

Trotz des attraktiven Zinssatzes von 3,00 Prozent pro Jahr hat das Topzinskonto Plus einige Tücken. Interessenten sollten beachten, dass das Angebot nur für eine Produktlaufzeit von 12 Monaten gilt und der Zinssatz variabel ist – die Commerzbank behält sich also auch während dieser Laufzeit vor, den Zins anzupassen. Zudem bieten andere Anbieter momentan höhere Tagesgeldangebote, die bis zu 4,00 Prozent p.a. erreichen können.
Easy Savings Tagesgeld
4,5
Neukundenzins jährlich
4,01 %
Tagesgeld
4,3
Neukundenzins jährlich
4,00 %
Prime+ Broker Tagesgeld
4,2
Neukundenzins jährlich
4,00 %

Festgeld bietet langfristig bessere Renditen

Allerdings garantieren auch diese Banken den Angebotszins, wenn überhaupt, nur für einige Monate – in der Regel sind das 3 bis 6 Monate. Anschließend gilt der variable Basiszinssatz, der häufig noch unter einem Prozent liegt. Wenn Du langfristig auf Dein Erspartes verzichten kannst, bieten Dir Festgeldkonten bessere Renditen. In unserem Festgeldkonten-Vergleich findest Du Angebote mit bis zu 3,80 Prozent Zinsen pro Jahr – wie etwas das Festgeldkonto der Banca Sistema. Festgeldkonten bieten langfristig bessere Renditen, obwohl sie eine gewisse Einschränkung bei der Zugänglichkeit der Einlagen während der Laufzeit mit sich bringen.
Tipp der Redaktion: Tagesgeld-Angebote regelmäßig vergleichen
Die Commerzbank garantiert den Angebotszins nicht länger – was bei einem Tagesgeld grundsätzlich auch in Ordnung ist. Dass der Zinssatz dann aber nach der Produktlaufzeit von 12 Monaten automatisch auf den Basiszins zurückfällt, ist ärgerlich. Auch andere Banken sind dazu übergegangen, keine Zinsgarantie mehr zu geben. Allerdings gilt der angebotene Zinssatz dann für alle – also für neue und bestehende Kundinnen und Kunden – solange, bis die Bank den variablen Zinssatz anpasst. Unser Tagesgeld-Vergleich hilft Dir bei der Suche nach dem für Dich passenden Angebot:
Weitere News: