Hand mit Sparschwein 3D

Beliebte Tagesgeldkonten im Vergleich

Easy Savings Tagesgeld
Easy Savings Tagesgeld
bunq
4,5
4,5
Easy Savings Tagesgeld
bunq
4,5
Neukundenzins jährlich
4,01 %
Zinsgarantie Monate
4
Tagesgeld
Tagesgeld
Trade Republic
4,3
4,3
Tagesgeld
Trade Republic
4,3
Neukundenzins jährlich
4,00 %
Zinsgarantie Monate
0
Prime+ Broker Tagesgeld
Prime+ Broker Tagesgeld
Scalable Capital
4,2
4,2
Prime+ Broker Tagesgeld
Scalable Capital
4,2
Neukundenzins jährlich
4,00 %
Zinsgarantie Monate
4
Die Zinsen auf Tagesgeldkonten steigen! Wir verraten Dir, wie Du als „Zinshopper“ das Meiste aus Deinem Geld machen kannst und welche Kosten auf Dich zukommen. Zudem erfährst Du, welche Kriterien Du bei der Eröffnung eines Tagesgeldkontos noch berücksichtigen solltest.
Neukundenzins:  Natürlich ist der Neukundenzinssatz das mit Abstand wichtigste Argument für ein Tagesgeldkonto. Da die meisten Tagesgeldangebote den Zins derzeit aber nur für wenige Monate garantieren, solltest Du Dich vor allem fragen: Will ich meine Zinseinnahmen maximieren, also Zinshopper sein, oder suche ich ein dauerhaftes Tagesgeldkonto?
Zinsgarantie: Die Zinsgarantie zeigt Dir, wie lange der erhöhte Neukundenzins für Dich gilt. Die Zinsgarantie reicht meistens von drei bis sechs Monaten. Manche Anbieter ermöglichen Dir sogar eine Verlängerung der Zinsgarantie auf ganze 12 Monate. Als Zinshopper zeigt Dir die Zinsgarantie wie lange Du Dir keine Gedanken um ein neues Tagesgeldkonto machen musst. Auch für langfristige Sparer erhöht eine lange Zinsgarantie die jährliche Rendite, zumindest im ersten Jahr.
Basiszins: Nach Ablauf der Zinsgarantie gewähren Dir die Banken in der Regel teils deutlich niedrigere Zinsen für Deine Einlagen. Wenn Du deine Rendite maximieren möchtest und nach Ablauf der Zinsgarantie ohnehin wieder wechseln wirst, sollte der Basiszins bzw. der Bestandskundenzins zweitrangig sein. Anders sieht es beim langfristigen Tagesgeldsparen aus: Hier macht der Bestandskundenzins auf Dauer den Großteil Deiner Zinserträge aus.
Mindest- bzw Höchsteinlage: Bei fast allen Banken kannst Du ein Tagesgeldkonto ohne Mindesteinlage eröffnen. Einige wenige Tagesgeldanbieter erwarten jedoch eine Mindesteinlage auf Dein neues Tagesgeldkonto, die dann in der Regel einige tausend Euro beträgt, andernfalls ist eine Kontoeröffnung nicht möglich. Deutlichere Unterschiede gibt es bei der maximalen Einlage auf die Zinsen gezahlt werden. Einige Anbieter gewähren ihren Neukundenzins bis maximal 50.000 Euro, darüber hinaus wird nur noch der deutlich niedrigere Basiszins gezahlt. Je nach geplanter Anlagesumme solltest Du hierauf achten.
Zinsgutschriften pro Jahr: Die Häufigkeit der Zinszahlungen ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Einige zahlen die Zinsen monatlich aus, andere vierteljährlich und wieder andere nur jährlich. Je öfter die Zinsen gutgeschrieben werden, desto stärker ist der Zinseszinseffekt. Du bekommst also auf Deine bereits verdienten Zinsen noch einmal Zinsen. Der Zinseszinseffekt ist jedoch deutlich geringer, als man auf den ersten Blick vermuten mag. Ein höherer Zins bei jährlicher Auszahlung ist immer renditestärker als ein Angebot mit monatlicher Auszahlung und niedrigerer Verzinsung.
Land: Der Sitz der Bank, bei der Du Dein Tagesgeldkonto eröffnest, ist aus mehreren Gründen wichtig. Zum einen geht es um die Einlagensicherung, zum anderen um steuerliche Fragen. Möchtest Du ein Tagesgeldkonto ohne großes Risiko, solltest Du Banken aus Deutschland mit deutscher Einlagensicherung in Betracht ziehen. Generell unterliegen aber auch alle europäischen Banken einem Einlagensicherungssystem mit geringem Ausfallrisiko. Ein weiterer großer Vorteil deutscher Banken ist der Freistellungsauftrag: Bei den meisten deutschen Banken kannst Du bequem online einen Freistellungsauftrag einrichten, um vom Steuerfreibetrag zu profitieren und so unnötige Steuerzahlungen an das Finanzamt zu vermeiden.
Kein Tagesgeldkonto für Dich dabei?
Wenn Du bei unseren Top-Tagesgeldkonten nicht fündig geworden bist, kannst Du Dich auch in unserem großen Tagesgeldkonto-Vergleich umschauen. Hier findest Du garantiert das Konto, das zu Deinen Anforderungen passt.