image

Spare mehrere Hundert Euro im Jahr: Jetzt vergleichen!

4 Minuten Lesezeit
INHALTSVERZEICHNIS
Bis zu 360 Euro beim Girokonto sparen
Kreditkarten ohne Jahresgebühr
Satte Zinsen für Dein Erspartes sichern
author_tim_kl.png
Tim Kempen
Finanzexperte bei zaleo.
Teure Gebühren fürs Girokonto, Jahresgebühren für die Kreditkarten, schlechte Zinsen aufs Ersparte – jedes Jahr verschenken viele Deutsche hunderte von Euro, weil sie bei der Auswahl ihrer Finanzprodukte überfordert sind. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, mehr Transparenz in die Finanzwelt zu bringen.
Das Wichtigste in Kürze:
  • Zu viele Gebühren, zu wenig Zinsen: Viele Deutsche verlieren jedes Jahr hunderte Euro, weil sie nicht die richtigen Finanzprodukte besitzen.
  • Mit unseren Ratgebern und Vergleichen helfen wir Dir, das Beste für Deine Finanzen zu finden. Wir vergleichen – Du entscheidest!
  • Girokonto, Tagesgeld, Festgeld oder Depotkonto: Bei uns findest Du die Finanzprodukte, die zu Dir passen.

Bis zu 360 Euro beim Girokonto sparen

Laut Stiftung Warentest sollte niemand für ein Giro­konto inklusive Girocard und Online­buchungen mehr als 5 Euro im Monat oder 60 Euro im Jahr bezahlen. Dennoch zahlen einige bis zu 360 Euro pro Jahr. Verschenktes Kapital. Gebühren kannst Du Dir sparen! In unserem Girokonten-Vergleich findest Du Girokonten ohne Kontoführungsgebühr.

Unsere Top 3-Girokonten

BestGiro
150 € Bonus
4,7
Kontogebühr monatlich
0,00 €
C24 Smart
4,6
Kontogebühr monatlich
0,00 €
Easy Bank
4,4
Kontogebühr monatlich
3,99 €
Info der Redaktion: Bedingungen beachten
Das Girokonto der N26 ist bedingungslos kostenlos. Du musst also keinen monatlichen Mindestgeldeingang (etwa Gehalt oder Rente) aufs Konto einzahlen, damit es kostenlos ist. Bei anderen Girokonten im Vergleich ist die kostenlose Kontoführung an Bedingungen geknüpft. Beim 1822direkt Girokonto Klassik etwa müssen monatlich 700 Euro durch Gehalt oder Rente aufs Konto fließen, sonst werden Gebühren erhoben. Diese Informationen findest Du in unserem Vergleich immer unter „Kosten und Gebühren“, wenn Du auf das Info-„i“ klickst.

Kreditkarten ohne Jahresgebühr

Auch bei Kreditkarten zahlen viele Deutsche zu viel. Filialbanken packen Kreditkarten häufig als Bonus in teure Girokonto-Pakete oder verlangen zusätzliche Gebühren. Wenn Du Deine Kreditkarte hauptsächlich fürs Online-Shopping nutzt und gelegentlich im Ausland damit bezahlst oder Geld abhebst, gibt es zahlreiche kostenlose Kreditkarten-Angebote für Dich. Wenn Du viel reist und häufig im Ausland unterwegs bist, können allerdings auch Kreditkarten mit Jahresgebühr eine gute Wahl sein – wenn diese ein umfangreiches Service- und Versicherungspaket bieten, das für Dich passt. Die passende Kreditkarte findest Du in unserem Kreditkarten-Vergleich.

Unsere Top 3-Kreditkarten

Mastercard GOLD
4,5
Jahresgebühr jährlich
0,00 €
Prepaid Credit Card
4,3
Jahresgebühr jährlich
0,00 €
Extra Karte
4,1
Jahresgebühr jährlich
0,00 €

Satte Zinsen für Dein Erspartes sichern

Der Leitzins steigt. Und eigentlich sollten mit etwas Verzögerung auch die Zinsen steigen, die Banken auf Kundeneinlagen zahlen. Dennoch zahlen viele Institute nach wie vor keine Zinsen aufs Girokonto. Und auch bei Tages- und Festgeldkonten steigen die Zinssätze nur langsam. Allerdings sind bei der richtigen Auswahl bereits Zinssätze von über 3 Prozent beim Tagesgeld bzw. über 4 Prozent beim Festgeld möglich. Viele lassen ihr Erspartes trotzdem noch unverzinst auf dem Girokonto liegen. Bei der aktuellen Inflation verliert das Geld dort massiv an Wert. Dabei ist die Eröffnung eines Tagesgeldkontos unabhängig vom Girokonto in nur wenigen Minten möglich. Unser Tagesgeldkonten-Vergleich hilft Dir dabei, das passende Tagesgeldkonto zu finden.

Unsere Top 3-Tagesgeldkonten

Easy Savings Tagesgeld
4,5
Neukundenzins jährlich
4,01 %
Tagesgeld
4,3
Neukundenzins jährlich
4,00 %
Prime+ Broker Tagesgeld
4,2
Neukundenzins jährlich
4,00 %
Weitere Ratgeber: